Seit Jahren tauber Arm geheilt

Seit Jahren tauber Arm geheilt

Ich, Conrad, war am Freitag, den 2.5.08 im CLW-Bonn bei der Essensausgabe in der Tiefgarage zum Predigen eingeladen. Es kommen 80 bis 100 bedürftige Menschen und bekommen Essen geschenkt. Ein herrlicher Ort, um zu predigen. Und es ist auch eine wunderbare Arbeit, die dort gemacht wird. Genau am Herzen Gottes. …

Als ich mit Predigen fertig war (Ich predigte über die Freude und Segen des Gebens, denn die Leute da sollen ja auch irgendwann nicht mehr kommen müssen, damit andere nachkommen können.) hatte ich noch den Eindruck, dass Gott besonders Nieren heilen will. Ich betete für 4 Leute, von denen mir eine Frau berichtete, dass es ganz warm in ihrer Niere wurde.

Ein Mann, zwischen 50 und 60 vielleicht, stellte sich auch an. Ich fragte: „Auch Niere kaputt?“ Er sagte: „Fast alles kaputt!“ Im Gespräch stellte sich heraus, dass er vor vielen Jahren (habe 15 in Erinnerung) einen schweren Unfall hatte. Seit dem ist sein linker Arm gelähmt und er hat in der linken Seite seines Körpers Schmerzen. Original Wortlaut: „Arm ist wie Faden. Hängt runter wie Faden.“ Die meisten Leute dort sind russischsprachige Juden, deshalb sein gebrochenes Deutsch.

Meine Übersetzerin und ich beteten. Ich hatte den Eindruck, ihn von den Folgen des Unfalltraumas zu lösen. Dann befahlen wir den Arm in die Ordnung Gottes, do dass dieses Werk des Teufels vernichtet würde. Plötzlich fängt er an etwas zu sagen, wackelt seinen Arm ein bisschen, schaut mich an und sagt „Mein Heiland!“ Ich erschrecke ein bisschen und denke, er macht Witze. Doch dann dämmert es mir. Er konnte den Arm überhaupt gar nicht bewegen! So musste ich ihm erst mal sagen, dass Jesus der Heiland (Heiler) ist. Wir beteten noch mal und der Arm bekam völlige Bewegungsfreiheit zurück! Diesmal wollte er mein Gesicht greifen und sagte „Ich will dich Küssen! Mein Heiland!“ Tränen liefen ihm die Wangen runter und er war ganz außer sich. Er hatte noch Schmerzen und wir beteten ein drittes Mal. Alles Schmerzen weg! Dann erklärten wir ihm noch mal das mit Jesus… Und er übergab mit voller Hingabe sein Leben an Jesus Christus! Danke Jesus!!!!

Jesus liebt es, die Zerbrochenen aufzurichten. Er liebt die Abgelehnten und Armen. Und ER liebt es, genau dort in der Schwachheit Seine Kraft zu offenbaren und die Weisheit der Welt zuschanden zu machen!

Conrad