10 Minuten: Heilung und Botschaft

10 Minuten: Heilung und Botschaft

Wir Face to Face-Leiter waren zusammen in der Küche von unseren Gemeinderäumlichkeiten. Es war kurz vor dem Start des Evangeliumfestes (05.03.2011) und wir hatten noch ein wenig Zeit, deswegen chillten wir zusammen.

Ich stand am Fenster und sah draußen auf der anderen Straßenseite einen Jungen gehen, der ziemlich stark humpelte. Ich beobachtete ihn und konnte einfach nicht mehr wegschauen. Es ging einfach nicht. Ich beobachtete ihn weiter und immer weiter, dann lief ich auf einmal los. Ich lief die Treppen runter und raus aus dem Gebäude zu ihm hin.

Bei ihm angekommen und ihn angesprochen, erzählte er mir, dass er sich beim Fußballspielen am rechten Oberschenkel verletzt hatte und deswegen nun humple. Ich fragte ihn, ob er bereit wäre einen Test mit sich machen zu lassen und anschließend zu prüfen, ob die Schmerzen verschwunden seien. Nach kurzem Zögern ließ er sich darauf ein. Ich hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch kein einziges Mal Jesus erwähnt. Ich legte meine Hand auf seinen Oberschenkel und befahl völlige Heilung in seinen Körper. Dann ließ ich ihn prüfen.

Auf einmal schaute er mich an und fragte mich, was ich gemacht habe! Die Schmerzen waren völlig verschwunden. Ich forderte ihn auf zu springen. Er tat es und hatte keine Schmerzen mehr. Er war ziemlich überrascht, weil nichts mehr von dem Schmerzen zu spüren waren. Er war völlig geheilt!

Dann erst erzählte ich ihm kurz von der Liebe Gottes und lud ihn zu unseren Veranstaltungen ein.
Es war eine kurze Begegnung. Das alles dauerte vielleicht aller höchstens 10 Minuten, nicht mehr!
10 Minuten, die einen Menschen mit der Liebe Gottes in Verbindung brachten. 10 Minuten, die vielleicht ein ganzes Leben veränderten! Bist du bereit dich gebrauchen zu lassen? Es dauert vielleicht nur 10 Minuten!

Danke Jesus.

Houtan