Als wunderschönes Geschenk präsentiert

Als wunderschönes Geschenk präsentiert

von Conrad Max Gille

Kolosser 1: 21, 22

Und euch, die ihr einst entfremdet und Feinde wart nach der Gesinnung in den bösen Werken, hat er aber nun versöhnt in dem Leib seines Fleisches durch den Tod, um euch heilig und tadellos und unsträflich vor sich hinzustellen,

Einst waren wir Feinde. Vergangenheit. Nun aber sind wir versöhnt. Gegenwart.

Das Wort “hinstellen” hier hat eine entscheidende Bedeutung. Es heißt soviel wie präsentieren, darstellen, bringen (auch wie ein Geschenk). Wir identifizieren uns mit Jesus Christus. Doch damit das möglich ist, hat sich Jesus zuerst mit uns identifiziert. Er wurde zur Sünde, damit wir Gottes Gechtigkeit in IHM würden. Wir sind in IHM mitgekreuzigt und als ER auferstand stellte ER uns vor den Vater.

ER präsentierte uns als etwas, dass auch geprüft werden kann, weil es qualitativ hochwertig ist und dem Test standhält. ER brachte uns als ein stolzes Geschenk, als ein Beweis.

In welchem Zustand brachte ER uns vor dem Vater?

Heilig. Tadellos. Unsträflich.

Deshalb ist jetzt intime Nähe, ja sogar Einheit mit Gott unser Erbteil. Selbst das bedeutet dieses Wort “παρίστημι paristēmi”, nämlich in “intime Nähe bringen”.

Das ist das Evangelium. Alles von IHM. Ein Geschenk, welches größer nicht sein könnte.

“Aber ich fühle mich nicht heilig und mache Fehler!”

Hier ist der Schlüssel, in Kolosser 1 Vers 23:

sofern ihr im Glauben gegründet und fest bleibt und euch nicht abbringen lasst von der Hoffnung des Evangeliums, das ihr gehört habt,

Vertrauen in die Wahrheit des Geschriebenen ist der Schlüssel, es zu erleben. Die Gute Nachricht, das Evangelium, ist ein Geschenk, welches du im Glauben annimmst und so auch mehr und mehr ausleben wirst, denn dem Glauben folgen automatisch – als nicht trennbarer Teil des Glaubens – Werke.

Lass dich heute nicht abbringen von dieser Hoffnung des Evangeliums. Bleibe fest und gegründet in dieser Wahrheit: Du bist durch IHN heilig, tadellos und unsträflich und genießt die Einheit mit Gott allein durch Glauben.

Es ist vollbracht! Johannes 19 Vers 30.