Geheilter Daumen im Arbeitsamt

Geheilter Daumen im Arbeitsamt

Einmal musste ich zum Arbeitsamt und musste da im Wartebereich längere Zeit warten. Da hat eine Frau (Brasilianerin) angefangen mit mir Portugiesisch oder Spanisch zu sprechen. Nach einiger Zeit hat sie gesehen, dass ich nichts verstanden hab. Trotzdem kamen wir schnell ins Gespräch. Sie hat mir erzählt, dass ihr Nerv am linken Handgelenk komplett kaputt ist und sie furchtbare Schmerzen hat.

Sie konnte ihren Daumen überhaupt nicht bewegen und deshalb müsste sie nächste Woche operiert werden. Danach würde sie für drei Monate krankgeschrieben sein. Sie meinte, dass sie eine große Spritze in ihren Knochen (am Handgelenk) bekommen hatte, aber die Schmerzen trotzdem nicht weggegangen sind. Sie hat mir die ganze Zeit gezeigt, dass sie ihren Daumen nicht mal ein bisschen bewegen kann.

Ich habe sie gefragt, ob ich für sie beten darf. Am Anfang hat sie meine Frage komplett ignoriert und gar nichts dazu gesagt und einfach weiter über ihre Schmerzen erzählt. Dann habe ich das zweite Mal gefragt, weil ich wusste, dass Gott sie heilen wird. Sie hat zugesagt. Ich habe kurz gebetet und direkt nach dem Gebet hat die Frau angefangen ihren Daumen langsam zu bewegen. Nach ein paar Sekunden konnte sie mit ihrem Daumen das machen, was nicht einmal ich mit meinem Daumen machen kann!!! Sie konnte ihn in alle möglichen Richtungen komplett schmerzfrei bewegen!!!! Da der Wartebereich relativ klein war, haben das alle im Raum mitbekommen. Sie haben aber ziemlich böse geguckt, weil sie es einfach nicht glauben konnten!!

Ihr Daumen war komplett geheilt, aber ich hatte es noch auf dem Herzen für ihr Handgelenk zu beten, weil sie da noch ein kleines Ziehen (zwar keine Schmerzen mehr, jedoch keine komplette Bewegungsfreiheit) spürte. Ich habe das zweite Mal gebetet und nach diesem Gebet war die Frau voll weg geflasht. Am Anfang meinte sie, dass ihre Fingerspitzen heiß geworden sind. Dann wurde die Hand heiß, dann das Handgelenk und am Ende der komplette Arm!! Ungefähr eine halbe Stunde nach dem Gebet guckte sie mich immer noch mit großen Augen an und meinte die ganze Zeit: „Es brennt, meine Hand, mein Arm sie brennen voll!“ Zwischendurch hat sie immer wieder ihre Augen zugemacht, hat ihren Arm in der Luft gehalten, so als ob sie von der Kraft und Gegenwart Gottes voll gepackt wäre.
Am Ende des Gesprächs meinte sie von selbst zu mir: „Ich glaube der Arzt wird sagen, dass ich keine Operation mehr brauche!!“
Danke Jesus!!!

– Laura