Einfach so im Alltag!

Einfach so im Alltag!

Meine Frau Sarah und ich waren in der Stadt unterwegs. Sarah war gerade in den dm- Markt gegangen, als mich eine junge Frau ansprach. “Sind sie der mit der Heilung?” , fragte sie. Ich sagte: “Ja, das bin ich.” Sie fragte mich das, weil ich eine Woche vorher schonmal für eine Freundin von ihr gebetet hatte.

Sie erzählte mir dann, dass sie starke Schmerzen im Fuß habe und fragte, ob ich dafür beten könne. Ich wartete noch kurz auf meine Frau und ließ sie dann für die junge Frau beten. Nach einem kurzen Gebet waren alle Schmerzen weg. Die junge Frau sprang total überrascht ein Stück zurück und konnte kaum glauben, dass die Schmerzen weg waren. Sarah erklärte ihr dann noch, dass Jesus sie gerade geheilt habe. Die junge Frau bedankte sich und ging weiter.

Wieder mal war ich mit meiner Frau in der Stadt unterwegs, als wir eine junge Frau entdeckten, deren Bein fett geschient war und die deswegen auf Krücken lief. Wir sprachen sie an und fragten sie, was passiert sei. Sie erklärte uns, dass mehrere Bänder gerissen , Knochen und Knöchel abgesplittert seien u.s.w. Dann fragten wir sie, ob wir für sie beten dürfen. Vorher erklärten wir ihr noch kurz, warum wir das alles machen. Meine Frau legte dann ihre Hand auf das Bein der Frau und betete einmal dafür. Wir fragten sie, ob sie was gespürt habe. Sie sagte: ” Nein.” Dann betete Sarah nochmal kurz dafür. Auf einmal sagte die Frau ganz verblüfft, dass es in ihrem Fuß total kribbele. Wir erklärten der Frau, dass Gott sie gerade heilt, weil sie ihm wichtig ist und er sie liebt. Total berührt bedankte sie sich.

Jan und Sarah