Kinder beten für Heilung

Kinder beten für Heilung

Straßenspaßbericht vom 27.12.2013

Eindruck: Jesus hat Weihnachten verlängert und beschenkt auch weiterhin. Wir haben Schokolade verschenkt und die Leute dabei gefragt: „Wissen Sie, dass Jesus Weihnachten verlängert hat?“ Darüberhinaus haben wir sie auch gefragt, was sie sich wünschen und ob wir dafür beten können.

Geschehen:
Wir haben uns in zwei Gruppen aufgeteilt. Die eine Gruppe kam mit zwei angetrunkenen Männern am Bahnhof ins Gespräch. Der eine sagte, dass er gerne von Gott eine treue Frau geschenkt bekommen möchte. Jan hat für ihn gebetet und ihm dabei die Hände aufgelegt. Er sagte, dass er dabei voll etwas gespürt habe, war sehr bewegt und ermutigt. Leider mussten die beiden schnell gehen, da sie ihre Bahn bekommen mussten.
Irgendwann haben die beide Gruppen sich in der Stadt getroffen. Als wir dabei waren uns auszutauschen, kam eine Gruppe von drei Teenager Mädchen an uns vorbei, die Houtan sofort angesprochen hat. Die waren erstmal überrascht und Houtan erklärte ihnen die Bedeutung von Weihnachten (Das Evangelium). Danach hatte Charlie einen Eindruck für Asthma, der auf eines der Mädchen zutraf. Sie war ein bisschen schüchtern und wollte nicht direkt für sich beten lassen. Gleich danach hatte Houtan einen Eindruck für Rückenschmerzen, der ebenfallst zutraf. Eine andere hat Skoliose und hat ständige Rückenschmerzen. Wir haben gefragt, ob wir dafür beten dürfen! Ja! Wir haben sie zu einer Bank geführt und Hanna (8 Jahre) hat die Beinlängen gecheckt und festgestellt, dass eines etwa einen Zentimeter kürzer ist. Hanna hat gebetet und mit der Hilfe von Houtan das Bein verlängert. Nach dem Aufstehen und Auschecken ging‘s ihr viel besser, nach einem zweitem Gebet waren alle Schmerzen weg!!!

Nachdem das eine Mädchen mit dem Asthma die Heilung gesehen hatte, war sie plötzlich bereit auch für sich beten zu lassen und nach dem Gebet konnte sie viel freier atmen.
Voll begeistert und dankbar sind die Mädels dann weiter gegangen!