„Als er aber gehört hatte, dass Johannes überliefert worden war, ging er weg nach Galiläa.“ – Matthäus 4,12

Alles verlangt nach unserem JA. Es besteht regelrecht ein Krieg und Kampf deine Aufmerksamkeit zu erregen. Wir werden überzeugt mit Argumenten, Attraktivität, Dringlichkeit und Wichtigkeit von Dingen. Insbesondere wenn etwas Unerwartetes in unserem Leben passiert, können wir leicht in Versuchung geraten bewusst oder unbewusst einen anderen Kurs aufzunehmen.

Jesus blieb fokussiert! Als Jesus aus der Wüste zurückkehrte, erfuhr er, dass sein Cousin Johannes der Täufer gefangen genommen worden ist. Er ging nach Galiläa statt zum 100km entfernten Judäa, wo sich Johannes im Gefängnis aufhielt. Jesus hätte doch zu Johannes gehen und ihn aus der Gefangenschaft befreien können.

Der Teufel will uns mit scheinbar wichtigen Dingen ablenken. Jesus hätte alle guten Gründe Johannes vorzuziehen, ehe er den Weg nach Kapernaum nimmt. Doch Jesus ließ sich nicht überreden. Wir lesen aber weiter, dass er in der neuen Wirkungsstätte seine ersten Jünger fand und dort alle, ja alle, Menschen heilte und befreite.

Was wäre wenn? Was wäre wenn Jesus doch zuerst zu Johannes gegangen wäre und nicht nach Kapernaum? Vielleicht hätte er nicht Petrus kennengelernt und nicht so viele Heilungen vor Ort erlebt. Wie hat es Jesus geschafft einen Familienangehörigen zurückzulassen und NEIN zu sagen?

Die Grundlage unserer Entscheidung liegt in unserem Fokus auf Gott. Jesus hat von Gott einen Auftrag erhalten, von dem er sich nicht abbringen ließ. Sein JA für Gott, geht mit einem NEIN zu andern Dingen einher. Versuchungen sind überall, doch die Macht sich davon beeinflussen zu lassen liegt in unserer Entscheidung, uns in Gottes Gegenwart zu verlieren. Dann werden wir Entscheidungen treffen, die die Welt und die Logik nicht verstehen, aber die den Himmel auf Erden erfahrbar werden lassen.

Jesus vertraute Gott, dass Gott sich die anderen Sachen annimmt. Nein zu Dingen zu sagen, verlangt dein Vertrauen, dass Gott sich drum kümmert. Also lassen wir uns nicht von unserer Berufung abhalten, zudem wir schon JA gesagt haben.

SCHLUSSFOLGERUNG

Bin ich von Ablenkungen hin und her getrieben? Bleibe ich in einer Sache konsequent? Entscheide ich aus der Beziehung zu Gott oder bin ich reaktionär? Folge ich dem Heiligen Geist? Lasse ich den Schmerz NEIN zu sagen zu? Sagen wir ja zu Kapernaum und überlassen wir die anderen Dinge Gott?

PROKLAMATION

Bete es aus! Sprich es laut aus! Sing es! Rufe es! Verinnerliche es! Glaube es! Lebe es! Tanze es!

Ich muss nicht allen gefallen!
Ich lebe aus der Beziehung zu Gott!
Ich kann NEIN sagen und Gott vertrauen!
Ich reagiere nicht, sondern lass mich vom Heiligen Geist leiten!
Ich bleibe entschlossen und entschieden Gottes Weisung zu folgen!

Haben wir dich neugierig gemacht? Du willst mehr?

Dann mach den nächsten Schritt. Wir lieben es, dich kennenzulernen und mit dir zu connecten, für dich zu beten und dein Leben mit Freude erfüllt zu sehen.

Deine Kontakt-Informationen

Bitte lass uns wissen, wie wir mit Dir in Kontakt treten können.


Wie können wir weiterhelfen?

Bitte wähle aus dem Dropdown, zu welchem Thema Du mehr Informationen möchtest. Bei Bedarf kannst Du im Textfeld dazu genauere Angaben machen oder weitere Themen nennen.


Du willst Jesus kennenlernen oder willst dich sogar taufen lassen?

Das ist die beste Entscheidung deines Lebens! Spreche uns gerne an oder hinterlasse hier dein Interesse:


Bitte teile uns mit, zur welchem Thema Du mehr wissen möchtest. Im Textfeld kannst Du weitere Infos angeben.